Drucken

 

 Wie es weiter geht

 

Die Stolpersteingruppe Guntersblum wurde im Jahr 2010 auf Initiative des damaligen Ortsbürgermeisters gegründet. Auf Basis eines Gemeinderats-Beschlusses recherchierte die „Projektgruppe Stolpersteine Guntersblum“ die Schicksale von Guntersblumerinnen und Guntersblumern, die Opfer des Nationalsozialismus geworden waren. 23 Stolpersteine konnten dank dieser Arbeit im Frühjahr 2011 von Gunter Demnig in Guntersblum verlegt werden.

Seit nunmehr 10 Jahren ist die Gruppe, bestehend aus den Gründungsmitgliedern und einigen neuen Teilnehmern, aktiv und beschäftigt sich heute mit umfassenden Themen, die zur jüdischen Geschichte Guntersblums gehören. Das beinhaltet im Einzelnen:

 

Sollten Sie Interesse an einer Stolpersteinführung oder an einem Besuch des jüdischen Friedhofs haben, dann sprechen Sie uns an: Melitta Bender - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!